Energieberatung

Energieausweis (verbrauchsorientiert)

Der Verbrauchsausweis wird anhand der Verbräuche aus drei zusammenhängenden Abrechnungsjahren bestimmt. Um den Einfluss besonders kalter bzw. besonders warmer Winter zu minimieren werden die Verbrauchsdaten witterungsbereinigt.
Der Verbrauchsausweis ist im Hinblick auf Bearbeitungsaufwand und von den Kosten her
die niedrigere Variante, sollte jedoch nicht dem Bedarfsausweis vorgezogen werden.
Da der verbrauchsorientierte Energieausweis stark vom Heizverhalten der Bewohner abhängt, liefert er keine geeigneten Rückschlüsse auf den Energiebedarf eines Gebäudes / einer Wohnung und gibt somit keinen Vergleichswert zu anderen Gebäuden/Wohnungen wieder.
Der Energieausweis wird für das gesamte Gebäude ausgestellt.
Der bedarfsorientierte Energieausweis dient nicht nur der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Vielmehr kann die energetische Berechnung des Bestandsgebäudes als Grundlage für eine energetische Sanierung herangezogen werden.